Wie man den Hallux valgus mit einer Bandage erfolgreich behandeln kann

You are here :
Hallux valgus Bandage Testsieger

Wie man den Hallux valgus mit einer Bandage erfolgreich behandeln kann

Mit Hallux valgus bezeichnet man das, was volkstümlich als ein sogenannter Ballenzeh bekannt ist. Es handelt sich dabei um eine Fehlstellung im Fuß. Der große Zeh ist vor allen Dingen betroffen und dort, wo sein Grundgelenk mit dem Mittelfuß verbunden ist, entsteht nach innen eine mehr oder minder große Vorwölbung, ein Ballen, der dem Hallux-valgus seinen Trivialnamen eingebracht hat. Darüber hinaus können Fehlstellungen in den Mittelfußknochen im Zusammenhang mit der Ausbildung eines Ballenzehs auftreten.

Wenn man barfuß unterwegs ist oder offenes Schuhwerk wie z. B. Sandalen trägt, handelt es sich bei einem ausgeprägten Ballenzeh um einen ästhetischen Mangel: Er sieht einfach nicht schön aus. Viel schwerwiegender ist die Tatsache, dass die Ausbildung einer solchen Fehlstellung mit empfindlichen Schmerzen einhergehen kann. Um denen entgegenzutreten gibt es Schienen und Bandagen, die unterschiedlich wirksam und unterschiedlich teuer sind.

Der Hallux valgus Bandage Testsieger wird im Rahmen eines umfangreichen Tests vorgestellt, sodass Betroffene sich in aller Ruhe beim Studium der Testergebnisse ein Bild davon machen können, was eine Orthese leisten kann, wo ihre Stärken liegen und was sie kostet.

Wie wirken die Orthesen?

Das Wirkprinzip einer Hallux valgus Schiene ist denkbar einfach: Da, wo beispielsweise schwaches Bindegewebe oder das Tragen ungeeigneter Schuhe zur Ausbildung der Fehlstellung des großen Zehs beigetragen haben und der fälschlicherweise nach außen zeigt, baut die Orthese einen Gegendruck auf. So wird die Fehlstellung korrigiert, indem der große Zeh stärker nach innen gedrückt wird.

Durch die Korrektur der Fehlstellung können die schmerzhaften Symptome, die im Zusammenhang mit dem Hallux stehen, gelindert werden. Bleibt ein Ballenzeh unbehandelt, müssen Patienten ständig Schmerzen ertragen, wenn sie sich bewegen. Diese Schmerzen gehen davon aus, dass die Haut und Schleimbeutel in den betroffenen Gelenken permanent gereizt werden; ein zunehmender Gelenkverschleiß, eine sogenannte Arthrose, führt schließlich zu unumkehrbaren Schäden und dazu, dass das Grundgelenk des großen Zehs steif wird. Da im Rahmen einer normalen und gesunden Abrollbewegung des Fußes der große Zeh beim Gehen und Laufen ständig gebeugt und gestreckt wird, ist es wichtig, eine solche Versteifung zu vermeiden.

Hallux valgus Bandagen oder Schienen können so konzipiert sein, dass sie tagsüber in Schuhen getragen werden, es werden aber auch sogenannte “Nachtschienen” oder “Nachtbandagen” angeboten, die man lediglich während der Bettruhe anlegt.

Eine Orthese, die einem Hallux entgegenwirkt, kann man ohne Rezept im Sanitätshaus kaufen, im Internet erwerben, aber es ist auch möglich, dass ein entsprechendes Hilfsmittel vom Arzt auf Rezept verordnet wird.

Wer oder was ist schuld, wenn ein Hallux valgus entsteht?

Ballenzehen können aus verschiedenen Gründen entstehen. Häufig ist eine Bindegewebsschwäche die Ursache, die mit zunehmendem Alter dazu führt, dass sich der Fuß deformiert. Allerdings können auch Unfälle dazu führen, dass sich ein Ballenzeh entwickelt. Mit Sicherheit gibt es genetische Ursachen, denn in Ausnahmefällen können sogar schon Kinder einen Hallux entwickeln. Allerdings ist gewiss, dass hochhackige oder schlecht sitzende Schuhe zu einer Ausbildung beitragen.

Häufiges Barfußlaufen sowie eine regelmäßige Fußgymnastik sind gute Maßnahmen, um Fehlstellungen im Fuß vorzubeugen oder, wenn diese schon entstanden sind, ein Fortschreiten der negativen Symptome wenigstens zu verlangsamen.